Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Funktionsweise der Vibrationsplatte

Vibrationsplatte Der Effekt mechanischer Schwingungen, die der Muskulatur zugeführt werden, wird beim Training mit Vibrationsgeräten genutzt. Durch die vertikale Schwingung ändert sich der Gelenkwinkel, der angespannte Muskel erfährt eine Dehnung, die der Körper reflexartig beantwortet, indem er den Muskel wieder zusammenzieht. Durch das Training werden fast 100 % der Muskelfasern rekrutiert. Demgegenüber bewirken andere Widerstandsübungen normalerweise eine Rekrutierung von lediglich 40-60 %. Diese Schwingungskräfte sind äußerst förderlich für die Stärkung der FT – Muskelfasern.

Vibrationstraining stimuliert die Blutzirkulation, welches zu einer besseren Nährstoffaufnahme führt, den Stoffwechsel anregt und Stresshormone abbaut. Beim Krafttraining mit schweren Gewichten oder Tempotraining kontraktieren die schnellen Muskeln z. B. 30 bis 70-mal in der Sekunde. Durch Vibrationstraining können die Frequenzen quasi verdoppelt werden, so dass ohne großen ‚mentalen’ Aufwand des Sportlers eine noch stärkere Faserbeanspruchung erfolgt.

Gönnen Sie sich diese Erfrischung für ihre Muskelzellen!


» Zu den Trainingseffekten