Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Das Beautysport Fitness Programm

"Wer laufend an etwas denken muss, geht am besten laufen…"



Gesund Trainieren Durchbrechen Sie die Tristesse des Alltags und machen sie sich auf die Socken, und das gerade jetzt! Auch im Winter ist das Jogging möglich. Und das natürlich draußen! Keine trockenes Heizungsklima, das unseren Schleimhäuten alles abverlangt, sondern frische Luft und oft auch herrlich verschneite Landschaften, die zum Abschalten wie geschaffen sind. Ganz abgesehen von der Extra Dosis Licht, die Sie sich zuführen, und dem Abhärtungstraining, was wir unserem Organismus gönnen, wenn wir das ganze Jahr im Freien trainieren.

Dank moderner Sportkleidung gibt es auch keine Ausreden mehr, die lauten: Zu kalt, zu nass, zu dunkel!

Also: Wetterfest anziehen – und raus geht’s!

 

Die wichtigsten Tipps zum Einstieg:

 

  • Langsam beginnen! Nach 3-5 Minuten Aufwärmen langsames Tempo laufen Zwei Minuten langsam joggen, eine Minute flott gehen. Das Laufen / Gehen Programm acht bis zehnmal wiederholen.
  • Beine, Becken und Schultern sollten eine Linie bilden
  • Verkrampfen Sie nicht, Hände leicht öffnen, aufrecht laufen, und eine bewusste Atmung trainieren
  • Sie können eine Pulsuhr benutzen, müssen es aber nicht (Maximalpuls 220-Lebensalter nicht überschreiten) Hauptsache Sie fühlen sich wohl.
  • Auf gutes Schuhwerk achten
  • Möglichst 2-3 mal die Woche trainieren
  • Training langsam steigern
  • Dehnübungen nach dem Joggen nicht vergessen

Werden Sie zum Gesundheits-Sportler und seien Sie mindestens 2 Stunden in der Woche aktiv!

Wer sich bewegt, bewegt was!




Trainingstipps

Wie komme ich zu einem straffen Bauch?



Bauchtraining Um an einen straffen und schlanken Bauch zu bekommen muss man schon eine ganze Menge tun- und das ist nur mit einem regelmäßigem Training und einer guten Portion Disziplin zu schaffen. Aber man kann dieses Training nicht nur im Fitnessstudio oder mit viel Zeit beim Heimtraining erreichen, denn es gibt ein mobiles Bauchtraining, mit dem Sie schon kleinen Erfolge erzielen! Diese Technik, die Sie quasi überall anwenden können, ist sehr effektiv und die zeitschonendste und einfachste Art etwas für Ihren Bauch zu tun!

Und so funktionierts:

Ob im Supermarkt, im Fahrstuhl, im Büro oder im Auto… Spannen Sie lediglich Ihren Bauch für 10-20 Sekunden an und entspannen Sie dann wieder. Machen Sie eine kleine Pause. Diese Übung ein paar Mal wiederholen. Eine weitere Alternative besteht darin, sich aufrecht hinzusetzen und die Beine vom Boden leicht anzuheben. Das trainiert speziell die unteren Bauchmuskeln. Auch diese Übung mehrmals wiederholen. 2-3 mal in der Woche angewandt ist das schon eine gute Grundlage die Bauchmuskeln sanft zu stimulieren.

Erweiterte Bauchübungen:

 

  • Sit up´s:


    Auf den Rücken legen und die Beine im rechten Winkel zum Oberkörper aufstellen. Den Bauch anspannen und gleichzeitig nach innen ziehen. Nun den Oberkörper langsam anheben und wieder absenken. Die Spannung während der ganzen Bauchübung halten. Beim Anheben Ausatmen, beim Absenken bitte einatmen. Bitte 10-15 Wiederholungen, davon 2-3 Sätze trainieren.

  • Untere Bauchmuskeln:


    Auf den Rücken legen und dabei die Beine im 90 Grad Winkel nach oben ausstrecken. Die Hände seitlich mit den Handflächen nach unten am Körper ablegen. Den Bauch anspannen und gleichzeitig nach innen ziehen. Nun das Becken langsam ein paar Zentimeter anheben, kurz halten und wieder absenken. Auch hier 10-15 Wiederholungen in 2-3 Sätzen.

  • Seitliche Bauchmuskeln:


    Auf die Seite legen und sich mit den Ellenbogen abstützen, dabei die Beine aufeinanderlegen. Jetzt das Becken soweit anheben, dass der Körper eine gerade Linie bildet. Den Körper dabei unbedingt in der Seitenlage lassen und die Bauchmuskeln anspannen. Diese Bauchübung sollte mind. 10-15 Sekunden dauern, bevor man wieder zum Boden absenkt.

  • Schräge Bauchmuskeln


    Auf den Rücken legen und die Beine rechtwinklig anwinkeln. Dabei sollten sich die Knie berühren. Die Arme seitlich ausgestreckt auf Schulterhöhe legen. Beim Einatmen die Knie langsam mit Hilfe deiner Bauchmuskeln zur Seite kippen und beim Ausatmen die Knie mit Hilfe der Bauchmuskeln langsam wieder zurückbewegen. Anschließend die Übung zur anderen Seite durchführen.
    Die Hüfte bleibt während der gesamten Übung am Boden.
    Diese Bauchübung trainiert die seitlichen Bauchmuskeln und fördert eine schlanke Taille.
    Diese Übung bitte abwechselnd in beide Richtungen 10 mal wiederholen.
    Sehr wichtig ist es stets auf den sauberen Ablauf der einzelnen Übungen zu achten.